Lösungsorientierte Beratung in der Medizin
Mit schwierigen Patienten umgehen und komplexe Situationen meistern

Lösungsorientierte Beratung in der Medizin

Aktuelles
Édition
2019/05
DOI:
https://doi.org/10.4414/phc-f.2019.10068
Prim Hosp Care Med Int Gen. 2019;19(05):150

Publié le 08.05.2019

Konflikte und kommunikative Fallstricke sind somit im ärztlichen Alltag allgegenwärtig und können zu Insuffizienz- und Frustrationsgefühlen führen. Diese Fortbildung gibt den Teilnehmenden Gelegenheit, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern.

Ärztinnen und Ärzte in der Grundversorgung sind mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert, auf die wir in Aus- und Weiterbildung nur rudimentär vorbereitet wurden. Im Praxisalltag müssen wir mit zunehmend anspruchsvollen und fordernden Patient/-innen und Angehörigen, mit emotional belastenden psychosomatischen Störungen und mit existenziell bedroh­lichen Lebenssituationen umgehen können. Zudem sind wir oft mit unübersichtlichen Familien- und Helfersystemen konfrontiert. Nicht zuletzt sollten wir noch Führungs- und Organisationsfragen der eigenen Praxis meistern können. Konflikte und kommunikative Fallstricke sind somit im ärztlichen Alltag allgegenwärtig und können zu Insuffizienz- und Frustrationsgefühlen führen. Um längerfristig die Freude und Befriedigung an der ärztlichen Tätigkeit zu behalten, benötigen wir neben einem fundierten medizinischen Wissen viel psychologisches Geschick, Selbst- und Sozialkompetenz, ethische Reflexion und Erfahrung in Führungsfragen.
Diese Fortbildung, die über mehr als 20 Jahre laufend den Praxisbedürfnissen angepasst wurde, gibt den Teilnehmenden Gelegenheit, ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern: Patient/-innen und Ratsuchende offen und gelassen zu begleiten, Konflikte konstruktiv zu lösen, ein gemeinsames Problemverständnis zu erarbeiten, sinnvolle Ziele zu definieren, zu überprüfen und entsprechende Massnahmen in Richtung Lösungen abzuleiten. Wir lernen, auch in komplexen Situationen den Überblick und die Verantwortung für den Prozess zu behalten. Im Modul A und C sind Fallbesprechungs-Workshops vorgesehen, wobei gemeinsam Lösungsansätze für konkrete schwierige Praxissituationen erarbeitet werden.
Die über den ganzen Kurs konstante Gruppe schafft ­einen vertrauensvollen Rahmen. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, die für einen messbaren Lernerfolg notwendigen persönlichen und beruflichen Entwicklungsschritte zu wagen.
Leitung
Monika Maritz, Dr. med., FA SAPPM, Hausärztin Gunten
Marcel Schär, Prof. Dr. Phil. Psychologe, Leiter Zentrum ­Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für ­Angewandte Psychologie, ZHAW
Ruth Stoffel Kauflin, Psychologin, Coaching, Team- und Organisationsentwicklung, Zofingen
Ort
Seminarhotel Möschberg, Grosshöchstetten/BE, www.moeschberg.ch
Workshopdaten
Modul A
Grundlagen lösungsorientierter Beratung
22.–24.08.2019, Do 09.30–Sa 17.00
Kunst des Fragens
06.–08.11.2019, Mi 18.30–Fr 17.00
Lösungsorientierte Fallbesprechung
09.–10.01.2020, Do 18.30–Fr 17.00
Modul B
Zusammenarbeit in Helfersystemen
11.–13.03.2020, Mi 18.30–Fr 17.00
Umgang mit komplexen Familiensystemen
06.–08.05.2020, Mi 18.30–Fr 17.00
Führen einer Praxis
26.–28.08.2020, Mi 18.30–Fr 17.00
Modul C
Begleiten durch Krisen
18.–20.11.2020, Mi 18.30–Fr 17.00
Chronische Krankheit, Abschied und Tod
13.–15.01.2021, Mi 18.30–Fr 17.00
Lösungsorientierte Fallbesprechung
11.–12.03.2021, Do 18.30–Fr 17.00
Teilnehmende
12–15 Personen
Kosten
Modul A: CHF 2600.–, Modul B: CHF 2700.–, Modul C: 2300.–
Pensionskosten ca. CHF 170.–/Übernachtung
Fortbildungsanerkennung
SAPPM-akkreditiert (120 Credits)
SGAIM: 18 Credits/WS (ausser «Führen einer Praxis»)
9 Credits/Fallbesprechung
Anmeldung
bis spätestens 31.05.2019 an Monika Maritz,
mar-mos[at]bluewin.ch

Ziele

• Erarbeiten einer soliden Grundkompetenz in Kommunikation und einer förderlichen Beratungshaltung für die berufliche Praxis.
• Schulung einer präzisen Wahrnehmung und einer effizienten Gestaltung von Interaktions- und Kommunikationsabläufen.
• Konstruktiver Umgang mit Krisen, Konfliktsituationen und Widerständen.
• Umgang mit verschiedenen Systemebenen und -prozessen (Familien, Helfersysteme).
• Verständnis von Mechanismen einer reibungslosen Praxisorganisation, wirkungsvolle Führung von Mitarbeitenden.

Arbeitsmethodik

• Vermittlung theoretischer Kenntnisse
• Vertiefung mittels Übungen und Reflexionen
• Arbeiten mit Videofeedback
• Einzel- und Gruppenarbeit
• Kennenlernen kreativer Methoden
• Bearbeiten von Fallbeispielen der Teilnehmenden
Dr. med. Monika Maritz Mosimann
Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin, FA SAPPM
Schönbergstr. 5
CH-3600 Thun
mar-mos[at]bluewin.ch

Avec la fonction commentaires, nous proposons un espace pour un échange professionnel ouvert et critique. Celui-ci est ouvert à tous les abonné-e-s SHW Beta. Nous publions les commentaires tant qu’ils respectent nos lignes directrices.