Symposium zur transkulturellen Kompetenz

Symposium zur transkulturellen Kompetenz

Spots
Ausgabe
2018/18
DOI:
https://doi.org/10.4414/phc-d.2018.01830
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2018;18(18):320

Publiziert am 26.09.2018

Symposium zur transkulturellen Kompetenz in Basel am 18. und 19. Oktober 2018

Vom 18.–19. Oktober 2018 findet in Basel im Zentrum für Lehre und Forschung (ZLF) sowie im Museum der Kulturen ein Symposium mit dem Titel «Cultural Competence: Steps to Take from Medical Education to Care of Patients» statt. Das Symposium wird veranstaltet von Medical Anthropology Switzerland (MAS) mit Unterstützung des Universitären Zentrums für Hausarztmedizin beider Basel (IHAMB), der Swiss Hospitals for Equity (SH4E) und der Schweizerischen Gesellschaft für Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW).
Schwerpunktmässig ist diese Veranstaltung ausgerichtet auf den Erwerb von (trans-)kultureller Kompetenz für die tägliche Praxis und insbesondere darauf, wie dies durch ein «joint venture» zwischen der Medizin und der Medizinethnologie idealerweise gelingen kann. Durch die Kombination von Vorträgen, Podiumsdiskussion und Workshops mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten aus beiden Bereichen sollen einerseits Denkanstösse vermittelt, aber auch konkrete Unterstützung für den Arbeitsalltag angeboten werden.
Für Hausärztinnen und Hausärzte könnte von besonderem Interesse sein, dass sie in den Workshops schwierige Situationen aus ihrer täglichen Praxis mit erfahrenen Expertinnen und Experten sowie Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufen diskutieren können. Während die Vorträge in englischer Sprache sind, werden die beiden Workshops zur Hausarztmedizin und Palliative Care jeweils in deutscher Sprache durchgeführt. Die Veranstaltung ist mit 3 Credit Points der SGAIM akkreditiert.
Nähere Angaben zum Programm, Ort und den Link zur Anmeldung finden Sie auf www.sagw.ch/seg/commissions/MAS.html; oder wenden Sie sich an symposium2018[at]medicalanthropology.ch
Sylvie Schuster, Heinrich Kläui und Klaus Bally
Andreas Schwarzkopf, Wikimedia Commons

Mit der Kommentarfunktion bieten wir Raum für einen offenen und kritischen Fachaustausch. Dieser steht allen SHW Beta Abonnentinnen und Abonnenten offen. Wir publizieren Kommentare solange sie unseren Richtlinien entsprechen.